Sondagen im Stadtgebiet 2010-2011

Während der letzten beiden Kampagnen in den Jahren 2010 und 2011, wurden – neben der hauptsächlichen Grabungstätigkeit auf dem Dülük Baba Tepesi –mehrere Sondagen unter der Leitung von M. Önal auf dem Keber Tepe durchgeführt. Diese dienten dazu, Bereiche für künftige Grabungstätigkeiten zu sondieren. 
Bereits 2010 konnte hierbei offensichtlich das Stadtarchiv des antiken Doliche lokalisiert werden. Weiterführende Sondagen im darauffolgenden Jahr konnten diese Vermutung bestätigen. Bisher kamen dabei ca. 500 Tonbullae ans Tageslicht. Diese in Ton festgehaltenen Siegelabdrücke zeigen neben der Stadtgöttin Tyche, Darstellungen des Iuppiter Dolichenus, römischer Kaiser sowie zahlreiche Götter-, Tier- und Mythendarstellungen. 
Weitere Sondagen brachten aufwendige Mosaiken und zahlreiche Bauglieder zum Vorschein, die große und reich ausgeschmückte spätantike Villenanlagen auf dem Keber Tepe vermuten lassen.